Endlich haben Greifvögel eine Chance…

...und wieder ein treffender Cartoon von Jeanne Klöpfer!
Veröffentlicht unter Naturschutz | Hinterlasse einen Kommentar

Metropolregion legt Teilregionalplan Windenergie aus

Nach Ostern wird der Teilregionalplan Windenergie der Metropolregion offengelegt.

https://www.rnz.de/nachrichten/eberbach_artikel,-teilregionalplan-liegt-aus-buerger-sind-zur-windkraft-gefragt-_arid,346072.html

Durch den Entwurf wird der aktuell gültige Plan abgelöst. Ab dann wird es keine Ausschlussgebiete mehr geben und auch bei uns an der Bergstraße kann dann gebaut werden!

Wir warten gespannt, ob die Metropolregion trotzdem weiter bei Ihrer ablehnenden Haltung zu Windenergie an der Bergstraße bleibt!

Die Stadt Weinheim ist schon 2012 vorgeprescht und versucht seither mit verschiedenen Gutachten unser Landschaftsschutzgebiet aufzuheben. Zur Erinnerung: das moderierte Gespräch zwischen Genehmigungsbehörden und der Stadt Weinheim zum weiteren Vorgehen fand bereits am 16.10.2017 statt. Die Ergebnisse dazu sind unbekannt- es wurde Stillschweigen vereinbart!

Wir fordern eine wirkliche Öffentlichkeitsbeteiligung und keine Hinterzimmerpolitik!
Veröffentlicht unter Allgemein, Odenwald, Zeitung | 2 Kommentare

ENTEGA schlägt wieder zu: Würzberg bei Michelstadt!

ENTEGA will wieder roden. Nach dem Stillfüssel ist jetzt nahe Würzberg( bei Michelstadt) ein Windindustriegebiet mit fünf Anlagen geplant. Die Anlagenhöhe steigt jetzt auf 240 Meter! Einen Artikel zur Bürgerinformation, die am 20.03.18 stattfand, finden Sie in der FAZ. Streit ohne Ende um Windkraft im Odenwald<br> Ebenso den lesenswerten Kommentar über die "...juristischen und planungsrechtlichen Unsicherheiten..."von Rainer Hein. http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/kommentar-zu-odenwaelder-windkraft-streit-15506316.html Darin geht er auf die Probleme von Flächennutzungs- und Regionalplänen ein, die bei schlecht gemachten "Windenergieerlassen" real existieren.        
Veröffentlicht unter Odenwald, Politik, Stadt Weinheim | Hinterlasse einen Kommentar

Donnerstagsdemo in Wald-Michelbach

Nachdem am 21.02. nach der Winterpause Ex-Landrat Wilkies überzeugte, hielt Peter Geisinger von Vernunftkraft Odenwald e.V. am 15.03. seine Rede. Aber hören und sehen Sie selbst... https://www.youtube.com/watch?v=eK5mE-ikPe4&feature=youtu.be Nicht vergessen: unterstützen Sie unsere Mitstreiter:
Veröffentlicht unter Stillfüssel | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederversammlung 2018 Gegenwind Weinheim e.V.

Liebe Mitglieder, nachdem alle Mitglieder per Mail/ Post persönlich eingeladen wurden möchten wir Sie noch einmal an unsere Mitgliederversammlung am 26.03.2018 erinnern!MGV 2018 Tagesordnung  
Veröffentlicht unter Termine | Hinterlasse einen Kommentar

33. Donnerstagsdemo in Wald-Michelbach

Die Donnerstagsdemos in Wald-Michelbach gehen weiter. Als Gastredner konnte Till Mansmann, Mitglied des Bundestages, FDP gewonnen werden. Bitte beachten Sie den Aufruf unserer Mitstreiter und leiten diese an Familie, Freunde, Bekannte weiter...
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Donnerstagsdemo in Wald-Michelbach

Liebe Mitstreiter, bitte beachten und unterstützen Sie den 32. Aufruf zur Donnerstagsdemonstration unserer wackeren Streiter aus Wald-Michelbach! Gastredner ist der in Sachen "Energiewende" und "Windindustrie" äußerst bewanderte Fachmann Peter Geisinger von Vernunftkraft Odenwald. Die Qualität seiner Vorträge machen diesen Termin zu einem Muss... Weiterlesen
Veröffentlicht unter Odenwald, Stillfüssel, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Leserbrief in den Weinheimer Nachrichten

Folgender Leserbrief erschien am 24.02.18 in den WN: www.wnoz.de WN 20180224 Leserbrief Aktionäre freuts
Veröffentlicht unter Leserbriefe, Zeitung | Hinterlasse einen Kommentar

Windenergie braucht nur 2 % der Fläche…

...aber 100% der Landschaft!
Veröffentlicht unter Bilder | Hinterlasse einen Kommentar

Windpark zu verkaufen!

Weinheim freut sich nach vielen roten Zahlen über einen Haushaltsüberschuss von 2,1 Mio €. Die positiven Nachrichten werden aber als "Strohfeuer" bezeichnet. Denn  Millioneninvestitionen stehen an, der Schuldanstand soll bis Ende 2018 auf knapp 38 Mio € steigen und für 2020 wird eine Kreditaufnahme von 4 Mio € prognostiziert.

Viele Zahlen- ein knappes Resümee: Es gibt wenig Ideen zur Ausgabenreduzierung, der Blick der Stadträte geht in Richtung Einnahmenerhöhung. Dabei geht es natürlich um die Erschließung von Gewerbegebieten, aber in Diskussionen hören wir immer wieder von Einnahmen aus "der Windenergie".

Gegenwind Weinheim hat die Idee und das Argument, die Stadtkasse kann mit Einnahmen aus einem Windindustriegebiet auf dem Geiersberg/ Goldkopf gefüllt werden, vehement in Frage gestellt. In unserem windschwachen Gebiet wird man weder als Investor Geld verdienen, noch Pacht von einem Betreiber erhalten, der Pleite geht. Ganz zu schweigen von den Rückbaukosten, für die immer der Grundstückseigentümer  bei "Ausfall" des Investors haftet.

Der Donnersbergkreis hatte, durch Gutachten untermauert, einen Überschuss von 2,3 Mio € durch Anteile an drei Windparks erwartet.

Man liegt 12% unter Plan und produziert nur Verluste. Nun sucht man erfolglos einen neuen Investor für die defizitären Windparkanteile.

Sehen Sie "Zur Sache Rheinland Pfalz" des SWR: https://swrmediathek.de/player.htm?show=f3bb01b2-0799-11e8-8c1f-005056a12b4c

Quelle Haushalt Weinheim:  WN http://www.wnoz.de/Freude-ueber-das-Strohfeuer-d9b519df-1d78-466c-89a6-317812b26886-ds
Veröffentlicht unter Presse überregional, Stadt Weinheim, Zeitung | Hinterlasse einen Kommentar