Leserbrief in den Weinheimer Nachrichten

Folgender Leserbrief erschien heute in den WN (www.WNOZ.de): WN 20180222 Leserbrief Udo Bergfeld
Veröffentlicht unter Leserbriefe, Odenwald, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

30. Donnerstagsdemo in Wald-Michelbach

Wer an der 30. Donnerstagsdemo nicht teilnehmen konnte, kann hier ein Video der Rede von Landrat a.D. Matthias Wilkes sehen.  
Veröffentlicht unter Odenwald, Stillfüssel, Video | Hinterlasse einen Kommentar

Windbeutel aktuell: Simone Peter wird neue Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energien (BEE)

Die promovierte Biologin Dr. Simone Peter ist von der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt worden. Simone Peter: „Die Erneuerbaren Energien brauchen heute mehr denn je eine starke, gemeinsame Vertretung. In den nächsten Jahren wird es darum gehen, alle Kräfte zu bündeln – politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Der (Lobby-) Dachverband BEE bündelt die Interessen von 48 Verbänden und Unternehmen mit 30.000 Einzelmitgliedern, darunter mehr als 5000 Unternehmen. Darunter der Bundesverband Windenergie....      
Veröffentlicht unter Windbeutel | Hinterlasse einen Kommentar

Odenwald: Fledermausparadies in Gefahr

https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-windkraft-in-der-region-fledermaus-paradies-in-gefahr-_arid,336931.html
von Stefan Zeeh, 09. Februar 2018

Fledermaus-Paradies in Gefahr

Biologe Andreas Arnold warnte in Heidelberg – Seltene Arten im Odenwald und an der Bergstraße

Heidelberg/Rhein-Neckar. Der Bergstraßen-Odenwald ist ein Paradies für Fledermäuse. Doch dieses Paradies ist in Gefahr, wie der Biologe Andreas Arnold jetzt bei einem Vortrag im Alten Rathaus von Handschuhsheim feststellte. Windkraftanlagen könnten ihren Lebensraum zerstören. Dass im Odenwald, nahe der Bergstraße, Fledermäuse vorkommen, ist eigentlich keine Überraschung. Oft genug sieht der aufmerksame Beobachter die fliegenden Säugetiere in der Abenddämmerung über den Freiflächen fliegen. Trotzdem ist der Odenwald ein weißer Fleck auf den Karten, die die Verbreitung der Fledermäuse in Deutschland zeigen. Um das zu ändern, war Arnold zusammen mit einigen Mitstreitern im Jahr 2016 mit sogenannten Bat-Detektoren, die die Ultraschalllaute der Fledermäuse für das menschliche Gehör wahrnehmbar machen, im Wald zwischen Dossenheim und Weinheim unterwegs, um die hier vorkommenden Fledermausarten festzuhalten... Lesen Sie weiter in der RNZ unter o.g. link.

Veröffentlicht unter Hirschberg, Nachbarschaftsverband, Zeitung | Hinterlasse einen Kommentar

WN: Stillfüssel als „Symbol für verkorkste Politik“

Für diejenigen, die an der Wald-Michelbacher Donnerstagsdemo nicht teilnehmen konnten, der Bericht in den WN: Ex-Landrat Matthias Willkes tritt als Gastredner vor etwa 80 Windkraftgegnern in Wald-Michelbach auf/ Scharfe Kritik am Brief der Entega!

Wald-Michelbach. Es regnet leicht, Wind weht nicht – auch Temperaturen um den Gefrierpunkt können die Windkraftgegner nicht aufhalten oder gar abschrecken: Rund 80 Bürger nahmen gestern Abend an der 30. Donnerstagsdemo der Bürgerinitiativen Gegenwind Siedelsbrunn und Ulfenbachtal teil. Es war zugleich die erste im neuen Jahr. „Das ist kein Regen, das ist höchstens ein bisschen feucht“, motivierte Udo Bergfeld die Mitstreiter, die mit Bannern, Plakaten, Bildern von naturbelassenen Landschaften, Trillerpfeifen, Glocken, Ratschen und Trommeln durch den Ortskern von Wald-Michelbach zogen.

„Windräder gehören vielleicht auf den Mond, aber nicht in den Odenwald“, rief Bergfeld in sein Megafon...weiter WN 20180216 Stillfüüssel Demo 1

...oder direkt auf der Homepage der Weinheimer Nachrichten http://www.wnoz.de/Stillfuessel-als-Symbol-fuer-verkorkste-Politik-bb335ffa-ca4c-4bc5-8fc0-3d8993d83956-ds
Veröffentlicht unter Odenwald, Stillfüssel, Zeitung | 2 Kommentare

Erinnerung: Donnerstagsdemo in Wald-Michelbach!

Bitte nicht vergessen: wie im Dezember angekündigt gehen die Donnerstagsdemonstrationen in Wald-Michelbach wieder los. Unterstützen Sie bitte durch Ihre Teilnahme die unglaublich engagierten Mitstreiter der BI Siedelsbrunn und Ulfenbachtal aus dem Odenwald! Hier die Einladung:
Veröffentlicht unter Allgemein, Odenwald, Stillfüssel | Hinterlasse einen Kommentar

Windbeutel aktuell- Tiere lügen nicht!

Schummelei bis zur Skrupellosigkeit! Tiere lügen nicht- Fotografen schon!

Tierbilder sind immer gut für alles, für jeden, weil Tiere glaubwürdig sind. Man weiß, sie können nicht lügen. Die Fotografen aber schon...(weiter auf WELT.de)

(Bildquelle: Fotograf Paul Nicklein. Er behauptet, der Klimawandel ist Schuld am Leiden dieses Eisbären)
Veröffentlicht unter Presse überregional, Zeitung | Hinterlasse einen Kommentar

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Gegenwind Weinheim e.V. bedankt sich  bei allen Mitgliedern und Freunden für die Zusammenarbeit und Unterstützung in 2017.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie und Freunden ein besinnliches  Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, glückliches und windstilles neues Jahr!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Windbeutel aktuell: Macron mahnt Klimaschutz an

Der Präsident von Frankreich, Emanuel Macron, sorgt für Begeisterung. Er mahnt den Klimaschutz an , setzt sich stark für die Einhaltung des Pariser Vertrags und die CO2- Reduktion ein und will bis 2021 aus der Kohle aussteigen. Hier der Energiemix beim Stromverbrauch von Deutschland und Frankreich im Vergleich:         SPIEGEL online: Bei der Kohle ein Held- dank Atomkraft  

Bevor der falsche Eindruck "...Toll wir erzeugen schon 17,5% unseres Verbrauchs durch Windkraft...." entsteht: dies ist nur die Stromproduktion! Zum Primärenergieverbrauch in Deutschland trägt Windkraft gerade einmal 2,1% bei! (Quelle: BMWi 2016)
Veröffentlicht unter Politik, Presse überregional, Windbeutel | Hinterlasse einen Kommentar

Baden-Württemberg ist KEIN Windkraftland- Ergebnisse der dritten Ausschreibung!

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der dritten Ausschreibung für Windkraft an Land (01. November 2017) bekannt gegeben. Wie bei den vorangegangenen Ausschreibungsrunden konnte auch diesmal kein Projekt aus Baden-Württemberg ein wettbewerbsfähiges Gebot abgeben.

Zu unterscheiden sind Zuschlagswert und tatsächlich gezahlte EEG Subvention:

Der höchste Zuschlagswert betrug 3,82 ct/kWh. Bei den vorangegangenen Ausschreibungsrunden lagen die höchsten Zuschlagswerte noch bei 5,78 ct/kWh und 4,29 ct/kWh.( Zur Erinnerung: Windkraftprojekte die vor dem 31.12.2016 genehmigt wurden und vor dem 31.12.2017 in Betrieb gehen, erhalten dagegen noch eine Vergütung von 7,68 ct/kWh)

Die tatsächlich gezahlte EEG-Subvention wird auf Basis dieses Zuschlagswertes mit einem Korrekturfaktor ermittelt; Windkraftprojekte an windschwachen Standorten bekommen eine um bis zu 29% höhere Vergütung! Siehe Tabelle Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. (Vergleichbare Wirtschaftsbedingungen im Behördendeutsch, heisst für den Bürger schlicht und einfach: je weniger Wind desto mehr Förderung und Subvention muss er an die Windkraftprofiteure zahlen!)


Die Ausschreibungstermine für 2018 sind am 01. Februar; 01.Mai; 01.August;01.Oktober Im Gegensatz zu 2017 dürfen sich bei den ersten beiden Ausschreibungsrunden 2018  nur Projekte mit einer vorliegenden Genehmigung beteiligen.

Quellen:    
Veröffentlicht unter Allgemein, Finanzierung, Politik, Termine | Hinterlasse einen Kommentar