Wahlergebnis der GRÜNEN in RP

Nach dem miserablen Wahlergebnis der GRÜNEN in RP und dem nur noch knappen Einzug ins Landesparlament, zieht nach dem Fraktionsvorsitzenden Daniel Köbler auch die Wirtschaftsministerin und Stellvertretende Ministerpräsidentin Eveline Lemke Konsequenzen: RÜCKTRITT!

In Ihrer Pressemitteilung sprach Sie von einer „herben Enttäuschung“. Ob der Absturz von 15,4 % im Jahr 2011 auf jetzt 5,3% nur „…an der nicht laut genugen Reklamation der Erfolge…“ in der Regierungskoalition lag, soll jeder für sich selbst entscheiden.

Aber die Frage muss erlaubt sein: könnte auch die ungezügelte Verwüstung von Wald und Natur, sowie mangelnder Artenschutz bei der ideologischen Fixierung auf die Windindustrie die Ursache sein? Sie selbst schreibt auf Ihrer Homepage (HIER) immer noch vom zweifelhaften Erfolg: „Beim Ausbau der Windenergie stehen wir jetzt mit an der Spitze der Bundesländer.“ GRATULATION!

Für die Wahlschlappe wurde die Politik des Landesvorstandes der GRÜNEN über die Köpfe der Mitglieder hinweg, verantwortlich gemacht. Konsequenterweise wird aus mehreren Kreisverbänden der Ruf nach einem Rücktritt des gesamten Landesvorstandes laut.

Lesen Sie dazu die Artikel auf SWR (HIER) und der WORMSER ZEITUNG (HIER)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bericht, Politik, Presse überregional, Zeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.