Gegenwind Weinheim tritt der Naturschutzinitiative e.V. bei

Logo Naturschutzinitiative 1jpeg

Nach dem engagierten Vortrag von Harry Neumann auf unserem 4. FORUM, hat Vorstand und Beirat von Gegenwind Weinheim e.V. einstimmig beschlossen, der Naturschutzinitiative beizutreten. Diese ist inzwischen in 5 Bundesländern (RP, H, BW, NRW und das Saarland) aktiv und neben VLAB (Verein für Landschaftspflege und Artenschutz) für Bayern der einzige Verband, der zum Schutz der Natur und des Lebensraumes der Menschen, komplett gegen einen weiteren ungezügelten Ausbau der Windindustrie ist. Damit werden unsere satzungsgemäßen Ziele, die Bergstraße und den Odenwald von Windindustrieanlagen freizuhalten, am ehesten unterstützt. Weitere Informationen auf der Homepage der Naturschutzinitiative und im Artikel der Schwäbischen Zeitung „Neue Konkurrenz für Umweltverbände“.

NABU und BUND in BW setzen weiter auf die Windindustrie, obwohl diese erwiesenermaßen nicht zur Verringerung der CO2- Ziele beiträgt. Schulter an Schulter fordern beide in einem Energiewendeprojekt (HIER) den weiteren Ausbau. Selbstverständlich „naturverträglich“. Projektleiter Martin Köppel hat nach Einladung durch DIE GRÜNEN, noch im Februar 2015 in Dossenheim die Windkraftplanungen des Nachbarschaftsverbandes erläutert. (Wohin mit den Windkraftanlagen; Artikel in der RNZ). Inzwischen wird aber immer deutlicher, daß diese Energie nicht so sauber, nicht so grün und nicht so naturverträglich ist wie behauptet. Der BUND hat zusätzlich, nachdem er 1998 zusammen mit dem Bundesverband Windenergie (BWE) die Naturstrom AG gegründet hat, einen massiven Interessenkonflikt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, BUND, NABU, Nachbarschaftsverband, Zeitung | Hinterlasse einen Kommentar

Stellungnahme der BI Gegenwind Weinheim zu den Ergebnissen Bürgerbeteiligung im Nachbarschaftsverband HD-MA

WN 11.6.2016

Grundsätzlich wurden die Rückläufe zur Bürgerbeteiligung vom Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim ausführlich ausgewertet und klar dargestellt, alle Unterlagen sind im Netz gut verfügbar (siehe HIER).

Leider wird in der Einleitung des Kurzberichts für den nicht sachkundigen Bürger wieder einmal der falsche Eindruck erweckt, daß Konzentrationsflächen für die Windindustrie ausgewiesen werden müssen. „Gar keine Flächen für Windenergieanlagen zur Verfügung zu stellen“ sei nicht möglich, da „dies mit der gesetzlich vorgesehen Privilegierung von Windenergieanlagen nicht in Einklang steht.“. Der Bürger soll glauben, daß es keine Alternativen gibt – dem ist aber genau nicht so.

Weiterlesen

Ulrich Leyhe gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Allgemein, Dossenheim, Nachbarschaftsverband, Naturschutz, Politik, Rippenweier, Stadt Weinheim, Verbund Weinheim | 1 Kommentar

MDR: Exakt – Die Story: Wahnsinn Windkraft! Link zur Sendung!

Windräder soweit das Auge reicht. Dass Sachsen-Anhalt bei der Dichte an Windkraftanlagen bundesweit auf Platz drei liegt, ist nicht zu übersehen. Zwei Prozent der Landesfläche sind aktuell damit bebaut. Und es sollen noch mehr werden und noch größere.

Doch inzwischen wächst die Zahl der Windkraftgegner. Naturfreunde beklagen schädliche Auswirkungen auf die Tierwelt. Immer wieder geraten Vögel in die Reichweite der Rotoren und werden getötet. Der Konflikt spaltet inzwischen ganze Dörfer. So wie Zeppernick im Jerichower Land. Drei Viertel der Einwohner haben hier gegen einen neuen Windpark unterschrieben. Sie fürchten um den streng geschützten Rotmilan, der dort heimisch ist. “Es kann nicht sein, dass ich mit Windkraft Naturräume von Menschen und Tieren zerstöre, um angeblich Natur zu sichern. Da sehe ich einen Widerspruch.”, sagt Henry Bartholomäus, Sprecher der Zeppernicker Bürgerinitiative. Weiterlesen

Katja Sauer gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Allgemein, NABU, Naturschutz, Politik, Presse überregional | Hinterlasse einen Kommentar

4. Forum Gegenwind Weinheim

Windindustrie im Wald  GEGEN Landschafts-und Artenschutz

GW_FORUM 4Am Montag, 30.5. 2016 fand das 4. Forum von Gegenwind Weinheim e.V. im Rolf-Engelbrecht-Haus statt. Leider tobten an diesem Abend heftige Unwetter, so dass nicht ganz soviele Besucher wie gewöhnlich teilnehmen konnten.

 

Schade, denn nach Meinung der meisten Besucher war es das beste aller Foren.

Hauptredner des Abends waren die engagierten Naturschützer Sylke Müller-Althauser und  Harry Neumann von der neugegründeten, von Industrie- und staatlichen Fördergeldern unabhängigen Naturschutz-Initiative e.V. Neumann war bis Ende 2014 Landesvorsitzender des BUND Rheinland-Pfalz und verließ diesen aus Protest gegen die massiven Verquickungen des BUND mit der Windindustrie. Sylke Müller- Althauser  unterstützt ihn als  2. Vorsitzende und ist wohnhaft im Windindustriepark Hunsrück. Weiterlesen

Sascha Pröhl gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Forum Gegenwind Weinheim | Hinterlasse einen Kommentar

8. Windbranchentag in BW am 23.06.16

In Ergänzung zum Filz im Panoramabeitrag und der Lärmproblematik bei nur 700 Meter Abstand zur Wohnbebauung möchte ich auf den 8. Windbranchentag in Baden- Württemberg hinweisen.

Dort kann man sofort ersehen wohin die Reise in Punkto Windindustriegebiete bei uns geht. In trauter Gemeinsamkeit laden der Bundesverband Windenergie (BW) und das Ministerium für Umwelt, Klima, und Energiewirtschaft ein. Vielsagendes Thema:

NOCH MEHR WIND(ENERGIE) IN BADEN- WÜRTTEMBERG.

Lesen Sie dazu den Flyer:

Unable to display PDF
Click here to download

Unterstützer sind selbstverständlich Namen wie: windcluster BW, WEBW (Windenergie BW) oder auch die Firma JUWI. Akteure auf dem Windbranchentag sind laut eigener Aussage: “…Hochrangige Vertreter aus Politik, Verwaltung und Windbranche…”

Moderation: Dr. Walter Witzel, seit 2006 Landesvorsitzender des Landesverbandes WE (WindEnergie).

Übrigens: Dr. Walter Witzel hat noch im Januar 2014 in einem Interview der Zeitschrift “Umwelt Direkt” in einer Gegenüberstellung der Argumente (hier: Schwachwindstandort in Weinheim!) mit der damals noch jungen Bürgerinitiative Gegenwind Weinheim selbst geantwortet: “Wir vom BWE empfehlen eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von etwa 6m/s in einer Nabenhöhe von 100 Metern. Wird das nicht erreicht, ist in der Tat zu prüfen, ob dieser Standort geeignet ist. Deshalb plädieren wir vom BWE zwar grundsätzlich für Windenergie, aber nicht um jeden Preis.”

 Wenn er sich an seine eigenen Aussagen hält, wären wir windkraftfrei!

Aber schon die Inhaltsübersicht liest sich wie ein Fahrplan ins Gruselkabinett der Windindustrie: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Sendung PANORAMA: Landkreis genehmigt sich Windparks selbst!

Die  Sendung PANORAMA befasst sich im Beitrag (HIER) vom 17.05.16 mit Filz im Zusammenhang mit Windkraft. Da im windreichen Norddeutschland die Auswüchse der Windkraft früher begannen, kommen die krassesten Beispiele auch (noch) von dort.

Unter dem Motto “Landkreis genehmigt sich Windparks selbst”, kommen endlich nach einer Protestaktion die Anwohner zu Wort. Diese prangern an: der Landkreis Aurich BEANTRAGT, GENEHMIGT, BETREIBT, VERDIENT an den Windkraftanlagen. Und ist gleichzeitig AUFSICHTSBEHÖRDE! Und der Bürger ist der Dumme!

Nach zwei Jahren Hinhaltetaktik in Punkto Lärmmessungen platzt den Bürgern der Kragen: Sie besetzen als “Lärmflüchtlinge” das Rathaus und beantragen “Schlafasyl”! Das Nichtstun und Abwiegeln wird noch vor laufender Kamera vom Kontrolleur verschwurbelt erklärt: “…bis die Bedingungen für Windmessungen stimmen, gehen schon mal 2-3 Jahre ins Land…”

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abstandsregel 10xH durch Bayer. Verfassungsgerichtshof bestätigt!

Die Privilegierung von Windkraftanlagen laut BauGB war immer Gegenstand unserer Kritik. Der BayVGH hat am 10.05.2016  die wichtige Frage entschieden, inwieweit Einschränkungen erlaubt sind. Damit sind grundsätzliche, auch über Bayern hinausgehende Punkte entschieden.

Konkret ging es um die Frage, ob durch die 10H-Regel (Abstand = Höhe des Windrades multipliziert mit 10 in Meter) faktisch eine Verhinderungsplanung seitens der bayerischen Staatsregierung betrieben wird. Die Richter wiesen die Klage gegen das 10H Gesetz zurück. Das Verbot der “Verhinderungsplanung” gelte zwar für Kommunen, nicht aber für das Land, so die Richter in Ihrer Begründung. Das Land habe die Spielräume Abstandsregeln festzusetzen.

Auch das Argument der Kläger, die Abstandsregeln lassen zuwenig (rentable) Flächen für Windkraftanlagen übrig, wurde von den Richtern abgelehnt. Begründet wurde dies, es sei rechtlich nicht relevant ob diese Flächen rentabel sind oder nicht. Wenn Flächen übrig bleiben, diese aber aufgrund geringer Windgeschwindigkeiten nicht in Frage kommen, ist dies  das Problem der Investoren und nicht des Landes.

Auch für andere Bundesländer  gilt, daß auf das Verbot der Verhinderungsplanung keine Rücksicht genommen werden muss. Es könnte also auch in BW rechtssicher eine Erhöhung des Schutzabstandes für die Bevölkerung vorgenommen werden.

Weitere Informationen auf der Seite des BayVGH: und (HIER) beim Bayerischen Rundfunk

 

Sascha Pröhl gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unterstützung für die BI Gegenwind Siedelsbrunn

Das Vorhaben „Windpark Stillfüssel“ führt in der Gemarkung Wald-Michelbach zu einigem Aufruhr. Dort befindet man sich in einem sehr weit fortgeschrittenen Stadium des Genehmigungsverfahrens. Die Akteneinsicht des Bauantrags ist abgeschlossen, und die Einreichungsfrist für Einwendungen endete am 4. Mai 2016. Weit über 1000 Einwendungen wurden beim RP Darmstadt eingereicht.

Bildschirmfoto 2016-05-20 um 21.38.09

Der öffentliche Erörterungstermin zu den Einwendungen findet nun am kommenden Dienstag, den 24.05.2016 um 10:00 Uhr in der Rudi-Wünzer Halle in Wald-Michelbach statt.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung für jede Bürgerinitiative sicher hoch interessant und informativ, da doch dort genau das Szenario abgehandelt wird, was möglicherweise irgendwann auch woanders bevorsteht. Die BI Gegenwind Siedelsbrunn kann mit jedem zusätzlichen Teilnehmer der Wirkung des öffentlichen Interesses den Ausdruck verleihen, den es verdient.

Kontakt:
www.bi-gegenwind-siedelsbrunn.de

Andreas Marciniak gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Allgemein, Hessen | Hinterlasse einen Kommentar

Windindustrie im Wald gegen Landschafts- und Artenschutz

Flyer A5 hoch 4. Forum Gegenwind Weinheim 30.5.2016 Seite 1 FINAL

Flyer A5 hoch 4. Forum Gegenwind Weinheim 30.5.2016 Seite 2 FINAL-Seite001

Andreas Marciniak, Günther Gedak gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vereinsausflug zum Blütenwegfest

Zur Einweihung des neuen Blütenweges findet am 23. und 24. April das Blütenwegfest statt. Eine schöne Gelegenheit, auch mal versteckte Ecken und Täler unserer Heimat kennen zu lernen, die man sonst vielleicht nicht so oft bewandert.

IMG_2129_kleinDem schlechten Wetter zum Trotz machten sich einige Mitglieder des Vereins Gegenwind Weinheim auf den Weg; nicht ganz ohne Hintergedanken: wenn am Blütenweg auf den Genuss der Frühlingsblüte und die Pflanzen- und Tierwelt an der Bergstraße hingewiesen werden sollte, dann wollte der Verein darauf aufmerksam machen, dass wenige Kilometer entfernt, mitten in den Wäldern des UNESCO Global Geoparks Planungen laufen, die genau auf diese Tier- und Pflanzenwelt keine Rücksicht nehmen.

IMG_1107_kleinMit Bannern, welche an der Umzäunung des Grundstücks eines Vereinsmitglieds direkt am Blütenweg angebracht wurden, konnten die Wanderer auf das Thema aufmerksam gemacht werden. Es ergaben sich einige interessante Gespräche…

 

Die Vereinsmitglieder nutzten die Zeit aber auch, um den Blütenweg zu bewandern und das Fest mit zu feiern. Wir kommen IMG_1127_kleinbestimmt bei schönem Wetter wieder ;-)

Veröffentlicht unter Bericht, Naturschutz | Hinterlasse einen Kommentar