“Experten sehen Artenvielfalt im Odenwald gefährdet”

16796934_1534936213200732_8751899966498252522_o[1]Echo online berichtete gestern von der hessischen Kreiskonferenz zur Biodiversität in der Reichelsheimer Reichenberghalle. Dort werden die Vertreter mit deutlichen Aussagen zitiert:

  • “Die Umwelt sei in der Region nicht weniger gefährdet und bereits beschädigt als der tropische Regenwald”
  • „Es ist fünf vor zwölf oder auch schon fünf danach“

Erwähnenswert ist weiterhin die Kritik von Martina Limprecht, NABU an der Genehmigung der Windindustrieanlagen am Stillfüssel durch das Regierungspräsidium trotz der dort nachgewiesenen Existenz des Schwarzstorchs!

Niederschmetternd sind außerdem die Aussagen zur aktuellen Handhabung von Kompensationsmaßnahmen, wie sie bei Eingriffen in die Natur als Ausgleich vorgesehen sind: die Personaldecke der Unteren Naturschutzbehörde reiche bei Weitem nicht aus, die Vorgaben zu kontrollieren. “Stichproben hätten ergeben, dass von den 2200 Kompensationsmaßnahmen „80 bis 90 Prozent nicht umgesetzt wurden“”.

Das macht sprachlos!

Hier geht’s zum Artikel: Die Idylle trügt: Experten sehen Artenvielfalt im Odenwald gefährdet (Echo-online)

Jutta Pfliegensdörfer, Heike Schuldt gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Bericht, Hessen, NABU, Naturschutz, Odenwald, Presse überregional | Hinterlasse einen Kommentar

Videos vom Stillfüssel

Auf Youtube sind die ersten Videos zu finden, die die Zerstörungen am Stillfüssel aus der Luft zeigen. Und das ist erst der Anfang…

YouTube Preview Image YouTube Preview Image
Veröffentlicht unter Hessen, Odenwald, Stillfüssel, Video | Hinterlasse einen Kommentar

Leserbrief: Verblendete Ideologie! Windbeutel aktuell!

Folgendewindbeutel-aktuell-neur Leserbrief wurde in den WN am 18.02.17 veröffentlicht:
Verblendete Ideologie

Polizei löst Sitzblockade auf

WN/OZ vom 14. Februar

Das Mossautal, das Greiner Eck, jetzt der Stillfüssel und Dutzende weitere bereits genehmigte oder in Planung befindliche Windindustrieparks: Die Höhenzüge des Odenwalds werden zubetoniert mit den monumentalen Mahnmalen einer vielleicht einmal gut gemeinten Idee, die längst verkommen ist zu einer verblendeten Ideologie, zu einer rücksichtslosen Industrie!

Am Stillfüssel hat der dokumentierte Nachweis des streng geschützten Schwarzstorches nicht ausgereicht; 15 000 Unterschriften (bei 11 000 Einwohnern in Wald-Michelbach) gegen die Windindustrie im Wald blieben unberücksichtigt; die Anzeige der mutwilligen Zerstörung eines Uhu- oder Eulenhorstes konnte die Arbeiten nicht stoppen: Die Genehmigung wurde am letzten Arbeitstag 2016 erteilt, sodass die Subventionen auf 20 Jahre nach dem Gießkannenprinzip noch abgegriffen werden können.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Naturschutz, Odenwald, Politik, Zeitung | 1 Kommentar

Bericht vom Stillfüssel in der SWR Landesschau

Bericht in der SWR Landesschau vom Freitag über die Zerstörungen am Stillfüssel.

Veröffentlicht unter Bericht, BUND, Odenwald, Stillfüssel, Video | Hinterlasse einen Kommentar

Unterschreiben Sie diese Petition an die ENTEGA

Nachdem im Auftrag der ENTEGA mit den Rodungen am Stillfüssel im UNESCO Geopark begonnen wurde gibt es hier eine Petition an den Aufsichtsratsvorsitzenden der ENTEGA, den Bürgermeister von Darmstadt Jochen Partsch (GRÜNE!).

Bitte unterschreiben Sie!

https://www.change.org/p/jochen-partsch-aufsichtsratsvorsitzender-des-öko-stromanbieters-entega-verschonen-sie-diesen-wald-im-unesco-park-odenwald

Veröffentlicht unter Finanzierung, Odenwald, Stillfüssel | 5 Kommentare

Landschaftsschutzgebiete

In diesem wunderbaren Landschaftsschutzgebiet in den Dolomiten kommt zum Glück kein Vollidiot auf die Idee, Windindustrieanlagen zu errichten!

Bei uns im Landschaftsschutzgebiet Bergstraße schon!

P1020847

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Update Stillfüssel

Wie versprochen halten wir Sie über die Vorgänge im Odenwald (Stillfüssel auf dem Laufenden. Dort haben die Rodungsarbeiten begonnen!

Versprechen und Wirklichkeit klaffen bemerkenswert auseinander. Hier einige Bilder:

ATT00001

 

 

ATT00003Lesen Sie dazu auch den Artikel in den Weinheimer Nachrichten. WN Sitzblockade Stillfüssel 20170214 www.wnoz.de

ATT00002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Originalartikel kommt von Vernunftkraft Odenwald. Dort sind auch noch mehr Bilder online verfügbar: (HIER) www.vernunftkraft-odenwald.de

Veröffentlicht unter Hessen, Odenwald, Stillfüssel | Hinterlasse einen Kommentar

Leserbrief: Geht nicht?- Gibt´s doch! Windbeutel aktuell!

Folgendewindbeutel-aktuell-neur Leserbrief wurde in den WN am 11.02.17 veröffentlicht:

Geht nicht? – Gibt’s doch! 

Für Windräder soll Flaute herrschen. WN vom 01.02.2017

Geht nicht – gibt’s nicht! Dies ist nicht nur der Werbetext eines bekannten Baumarkts, sondern auch die landespolitische Leitlinie bei der Pflicht der Kommunen zur Ausweisung von Vorranggebieten für die Errichtung von Windrädern. Arme Hemsbacher und Laudenbacher! In beiden Gemeinden sind bedauerlicherweise keine geeigneten Vorrangflächen für die Windindustrie zu finden. Jetzt müssen sie damit rechnen, dass die ständig wiederholte Drohung mit §35 BauGB Anwendung findet, wonach ein Investor überall Windräder hinstellen kann.

Also liebe potentielle Investoren: Wie wär’s z.B. mit einem „Upgrade“ des Waldnerturms auf 200 m? Oder mit der „Verhübschung“ des Kreuzbergs als Wallfahrtsort für Windkraftfanatiker? Nur Mut, die Bürger werden es euch danken!

Winfried Weidlich, Weinheim

Veröffentlicht unter Leserbriefe, Windbeutel, Zeitung | Hinterlasse einen Kommentar

Wer Windräder so groß wie Sonnenblumen darstellt …

plakat-gruene-schriesheim… oder so groß wie Solarzellen, der entlarvt sich klar als Ideologe, der rücksichtslos seine Interessen gegen die Allgemeinheit durchsetzen will.

So geschehen bei der Veranstaltung “Wege zur Windkraft” von Uli Sckerl in Schriesheim (wir berichteten).  Drei kleine, kaum sichtbare Windräder vor großen Solarzellen! In Schriesheim hält BM Höfer immer noch an den Windkraftplanungen fest!

Oder auf der Homepage von  ENTEGA mit hübschen Sonnenblumen vor Windindustrieanlagen. Das zweite Rad ist sogar kaum zu sehen …

ENTEGA_Ökostrom_wechselENTEGA? War da was? Im Odenwald? Der Windpark Stillfüssel? Schwarzstörche, die durch die Vogelschutzwarte Hessen bestätigt wurden? Gutachter, die nichts finden? Zerstörung von artenschutzrelevantem Eulenhorst, was laut RP Darmstadt als “unerheblich” einzustufen sei? Wurden die Windkraftanlagen nicht noch schnell am 30.12.2016 gegen alle naturschutzrestlichen Vorgaben zur Sicherung der Vergütungssätze genehmigt? Ist nicht am 08.02.17 schon Rodungsbeginn?

Zurück zum Grund des Artikels: Bei der jährlichen Kontrolle der Strom- und Gasanbieter wurde in Vergleichsportalen auch der “Ökostrom online” von ENTEGA angeboten. Unter Details der Energiequellen finden Sie “Regenerativ (EEG gefördert) 45,5%.

Die Homepage von ENTEGA erklärt unter “Ökostrom” voller Stolz: “1 Milliarde € investieren wir … in neue Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energie”. Daß ENTEGA “aktiv den Ausbau erneuerbaren Energien” (Zitat) vorantreibt, soll für den Verbraucher der Wechselgrund zu ENTEGA sein! Als “natürliche Resource ist Wind optimal nutzbar” und falls Sie von ENTEGA Erdgas beziehen, gibt es das Versprechen “…Aufforstungsprojekte in Kanada zu unterstützen. Große Waldflächen und Waldökosysteme sind ein natürliches Mittel, um CO2 aus der Luft zu binden…”. Mehr dazu (HIER).

ENTEGA_ Ökostrom_Investition

Im Odenwald Amok laufen und in Kanada aufforsten? ENTEGA - einer der führenden Ökoenergieanbieter Deutschlands! Sie treibt den Ausbau der regenerativen Energien aktiv voran – für mich zu aktiv! Sehen Sie (HIER) alle von der ENTEGA betriebenen Windindustrieparks! Mit dem Wissen um die Vorgänge im Odenwald ist MEIN Fazit für MICH:

Wer so rücksichtslos gegen Mensch und Natur den Ausbau der regenerativen Energien im Odenwald durchsetzt, wird nie und nimmer mein Versorger! 

Wir werden Sie über die Rodungen und die Bauarbeiten auf dem Laufenden halten!

Unterzeichnen Sie auch die Petition “Verschonen Sie diesen Wald…” der BI “Rettet den Odenwald” an den GRÜNEN OB von Darmstadt und Aufsichtsratsvorsitzender der ENTEGA Jochen Bartsch: (HIER)

Quellenverzeichnis:

  • Genehmigung Windpark Stillfüssel: RP Darmstadt (HIER)
  • Homepage der ENTEGA (HIER)
  • Homepage Verivox (HIER)

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Naturschutz, Odenwald | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerung: Ordentliche Mitgliederversammlung 2017

wir möchten an die ordentliche Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2016 erinnern. Diese wird am

Weiterlesen

Claudia Weber gefällt dieser Artikel
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar